Digital Transformation Fit – Vier zentrale Erfolgsfaktoren

Sep 24, 2018

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten. Und sie ist mittlerweile in aller Munde: Wirtschaftsmagazine und Zeitungen berichten laufend darüber. In Unternehmen findet kaum ein Strategie-Meeting statt, wo sie nicht Thema ist. Und in den Köpfen des Top-Managements ist die Botschaft mittlerweile angekommen: Digitale Transformation ist die zentrale unternehmerische Herausforderung der Zukunft.

Die neu entfachte Sensibilität für die Digitalisierung ist deshalb so hoch, weil sie unsere Wirtschaft und Gesellschaft bereits heute erkennbar disruptiv verändert hat: Kodak und Nokia zum Beispiel haben die Chancen der Digitalisierung verpasst, Google und Uber hingegen haben diese bisher erfolgreich genutzt. In Zukunft werden neue, ungeahnte Player auf den Markt drängen – und die Karten werden neu gemischt.

Jedes Unternehmen möchte auch in Zukunft erfolgreich mitspielen. Der Erfolg wird abhängig sein von der Fähigkeit, sich die richtigen Technologien nutzbar zu machen und mit dem bestehenden Geschäftsmodell zu verbinden, oder neue Geschäftsmodelle zu kreieren. Unternehmen werden deshalb mehr denn je gefordert sein, ihre Strategie, Kultur und Organisation systematisch und nachhaltig auf die digitale Zukunft auszurichten.

Was muss ein Unternehmen mitbringen, um im digitalen Wandel erfolgreich mitzuhalten?

1. Innovationsfähigkeit als Schlüssel

Die Innovationsfähigkeit ist die Währung der Zukunft. Sie ist die zentrale Schlüsselkompetenz, um die Chancen der Digitalisierung in Zukunft nutzbar zu machen den Unternehmenserfolg zu sichern.

Doch wie entsteht Innovationsfähigkeit im Unternehmen? Sie kann weder zentral gesteuert noch auf Knopfdruck hervorgebracht werden. Innovation entsteht in den Köpfen der Mitarbeitenden auf allen Ebenen der Organisation. Deshalb braucht es durchlässige Strukturen und eine Kultur, in welcher Mitarbeitende ihre Ideen offen und mutig einbringen können. Erfolgreiche Digitalisierung bedingt somit einen Paradigmenwechsel – dabei ist der Dreiklang von Strategie, Kultur und Struktur unerlässlich. Erst wenn neben der Wahl der richtigen Strategie und Technologien auch die kulturelle und organisatorische Dimension in den Blick genommen wird, entfaltet die digitale Transformation im Unternehmen ihre volle Kraft.

2. Digital Culture und Leadership

Der Erfolg der Digitalisierung im Unternehmen ist daher im Kern auch eine Frage der passenden Führungskultur, um angesichts der zunehmenden Dynamik, Komplexität und Ungewissheit die Balance zwischen Orientierung, Stabilität und Agilität im Unternehmen zu ermöglichen.

Dabei sind der digitale Mindset und die digitalen Fähigkeiten und Kompetenzen ausschlaggebend – denn schlussendlich tragen die Führungskräfte und ihre Mitarbeitenden die digitale Veränderung voran und setzen diese im Arbeitsalltag um. Zentrale Führungsaufgabe wird es deshalb sein, für ein Umfeld zu sorgen, welches Mitarbeitenden die Möglichkeit gibt, kreativ zu arbeiten. Dazu müssen Führungskräfte von eigenen Machtinteressen wegkommen und eine Haltung des Empowerments und des Vertrauens in ihre Mitarbeitenden entwickeln.

3. Digital Structure

Hierarchische Aufbau- und Ablauforganisationen, welche Aufgaben, Verantwortung und Prozesse fragmentieren, genügen den Anforderungen der Digitalisierung nicht mehr. Heute geht es vielmehr darum, agile Strukturen zu schaffen, welche dem Kader und den Mitarbeitenden innovative Höchstleistungen ermöglichen. Wesentliche Dimensionen einer Digital Structure sind daher Agilität, Kollaboration, flexible Arbeitsformen und die Bereitschaft zum gegenseitigen Wissenstransfer und kontinuierlichen Lernen. So hat zum Beispiel Samsung erfolgreich bewiesen, dass eine digitale, agile Netzwerkstruktur effektiv und effizient innovative Lösungen hervorbringt.

4. Das Top Management als Dreh- und Angelpunkt

Aber wo fängt der erste Schritt in Richtung Digital Culture, Digital Leadership und Digital Structure an, um das Unternehmen in Richtung Innovationsfähigkeit zu entwickeln?

Die Anfangsenergie muss klar vom Top-Management ausgehen. Es muss sich kritisch und ehrlich die zentrale Frage stellen, ob die aktuelle Kultur und das Führungsverständnis sowie die bestehenden Strukturen Innovationen ermöglichen. Und das Top-Management muss sich bewusst sein, dass es Kultur des Vertrauens und Empowerments schaffen muss, um die notwendige Energie und den Schwung für die geplante digitale Transformation im Unternehmen zu entwickeln.

Sind Sie bereit für die digitale Transformation in Ihrem Unternehmen?

Als erfahrener und verlässlicher Sparring-Partner unterstützt und begleitet Admomentum Sie bei anspruchsvollen digitalen Veränderungsvorhaben in Ihrem Unternehmen.

Momentum steht dabei für Kraft und Bewegung. Ad steht für die richtigen Impulse, welche wir im richtigen Moment gemeinsam mit Ihnen im Unternehmen setzen.

Lassen Sie uns gemeinsam neue Horizonte erschliessen. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf!